Daily Archives: 22. August 2021

Wann sollte ich mein iPhone wechseln?

ANZEIGE -

Jährlich bringt Apple neue iPhone-Modelle auf den Markt, die mit einem schnelleren Prozessor, besseren Kameras, mehr Speicher und zusätzlichen Funktionen aufwarten. Im Durchschnitt liegt die Lebensdauer von Apple-Geräten bei vier Jahren und erhalten fünf bis sieben Jahre lang Software-Updates.

In unserem Beitrag erfahren, Sie wann es Zeit ist ein iPhone zu wechseln und gegen ein neues Modell auszutauschen, um im Alltag keine Einbußen in der Leistung zu haben. Wir liefern die Antworten welche Gründe für den Austausch des alten Geräts sprechen und warum dies eine sinnvolle Entscheidung ist.

Apple iPhone und Qualität

Seit der Markteinführung des ersten Apple iPhone im Jahr 2007 hat sich das Smartphone aus dem Hause Apple technisch rapide weiterentwickelt. Die Leistung, Akkulaufzeit und Funktionen haben sich verbessert.

Wo früher noch ein Dualcore-Prozessor arbeitete, läuft heute ein Octacore-Prozessor mit acht Kernen und bis zu 12 GB RAM und einem flinken Grafikchipsatz mit KI-Unterstützung. Die Qualität der Apple-Geräte ist hoch und resultiert in einer langen Lebensdauer, weshalb alte Modelle wie das beliebte iPhone SE aus dem Jahr 2016 oder das refurbished iPhone 8 erstaunliche Preise auf dem Gebrauchtmarkt erzielen.

Vor diesem Hintergrund lässt sich das eigene iPhone auf Ebay, Ankaufshops oder Online-Kleinanzeigenmärkten gut verkaufen, um mit den erzielten Einnahmen einen Teil der Investitionssumme eines neuen iPhone zu finanzieren.

Wann ist ein Wechsel sinnvoll?

Im Verlauf der Jahre kommt es bei technischen Geräten zu Alterserscheinungen und davor ist auch das bewährte Apple iPhone nicht geschützt. Das Betriebssystem wird wegen Datenmülls langsamer, Apps starten gemächlicher und insgesamt kann die Performance mitunter stark leiden. Die Kamera kann zicken, der Bootvorgang beim Systemstart länger dauern oder das Display flackern. Falls es im Alltag zu solchen Einschränkungen kommen sollte, empfehlen wir nach einem Backup aller wichtigen Daten in der iCloud zu einem Zurücksetzen auf die Werkseinstellung, damit das iPhone wieder mit normaler Geschwindigkeit läuft. Wenn selbst dieser radikale Schritt nicht helfen sollte, ist es an der Zeit zu einem neuen iPhone-Modell zu wechseln.

Beim Kauf spielt das eigene Budget eine wichtige Rolle, die darüber entscheidet, welches iPhone erworben werden kann. Es muss nicht unbedingt das aktuellste Modell wie das iPhone 12 für rund 800 Euro sein, sondern für die heutigen Bedürfnisse Telefonieren, Surfen, Fotografieren, Videoaufnahmen, Streaming und Musikhören ist auch ein älteres iPhone ausreichend. Beliebte Modelle wie das Apple iPhone SE 2020, iPhone 8 oder iPhone X bieten für relativ wenig Geld genug Performance um als Daily Driver im Alltag verwendet zu werden.

Die auf der iCloud gesicherten Daten werden einfach auf das neue iPhone zurückgespielt, um auf seine gewohnten Apps und Nachrichten zugreifen zu können. Wer das alte iPhone nicht verkaufen möchte, der kann es für viele coole Dinge weiter verwenden.

Fazit

Der Wechsel zu einem neuen Apple iPhone kommt vor allem dann in Frage, wenn verstärkt Probleme wie langsam startende Apps, Störungen in der Kamera oder sich ein lahmes Betriebssystem bemerkbar macht. In einer solchen Situation kann ein Zurücksetzen zwar helfen, doch bleiben die “Zicken” bestehen, wird der Kauf eines iPhone notwendig.

Empfehlenswerte Modelle sind das iPhone 8, iPhone SE 2020 und iPhone X wegen ihrer im Durchschnitt guten Bewertungen. Die Preise auf dem Gebrauchtmarkt bewegen sich je nach Händler auf 200 bis 450 Euro und damit deutlich günstiger als das iPhone 12, welches mindestens 800 Euro kostet.